Einstellung des Geschirrspülers mit ökologischem Spülmittel

geschirrspuelerDie richtige Einstellung der Geschirrspülmaschine beim Einsatz vom ökologischen Geschirrspülmitteln wie z.B. Sonett, um ein sauberes Ergebnis zu bekommen.

Was benötigen wir:

  • Geschirrspültabs oder Maschinenspülmittel
  • Klarspüler (immer nachfüllen)
  • Regeneriersalz (des öfteren kontrollieren ob genügend vorhanden)

Warum ein Ionenaustauscher?

  • In allen Geschirrspülmaschinen ist eine Wasserenthärtungsanlage (Ionentauscher) vorhanden.
  • Damit sich kein Kalkschleier auf Gläsern und Geschirr bilden kann, wird alles einlaufende Wasser in den Geschirrspüler entkalkt. Um die Entkalkung zu gewährleisten benötigt der Ionenaustauscher Regeneriersalz. Der Füllstand des Salzes sollte regelmäßig kontrolliert werden.
  • Da sich die Hersteller von Geschirrspülmaschinen an gängigen Spülmitteln orientieren, wird die Enthärtung auf eine bestimmte Stufe eingestellt. Die konventionellen Spülmittel sind mit Chemikalien wie z.B. mit synthetischen Polycarboxylaten, Phosphaten und Phosphonaten versetzt, diese binden den gelösten Kalk im Wasser.
  • Da ökologische Spülmittelhersteller wie z.B. Sonett auf diese synthetischen Enthärter verzichten, ist es ratsam die Stufe des Ionentauscher höher einzustellen.
  • Wo sich die Einstellmöglichkeit des Ionentauschers befindet ist pro Hersteller und Modell sehr unterschiedlich. Studieren Sie bitte die Bedienungsanleitung der Geschirrspülmaschine z.B. unter dem Abschnitt "Wasserenthärtung" bzw. "Enthärtungsanlage".

Wie ist die richtige Einstellung des Ionentauschers mit ökologischen Spülmitteln?

  • Die Stufe des Ionentauschers zur Wasserenthärung sollte um ca. 8° dH (deutscher Härte) höher eingestellt werden als die tatsächliche Wasserhärte. Diese können Sie beim zuständigen Wasserversorger, Gemeinde oder Stadt erfahren.
  • Zum Beispiel, Sie haben eine Wasserhärte von 15,6° dH, dann stellen Sie die Stufe Ihres Geschirrspülers umd 8° dH höher, jetzt auf 24° dH ein.

Umrechnung von deutschen in französische Härtegrade:
1 °dH = 1,8 °df (df = dureté française).

Hinweis: Bei manchen neuen Geschirrspülmaschinen mit elektronischem Enthärtungssystem kann eine Regulierung nicht mehr stattfinden, deshalb können keine ökologischen Spülmittel verwendet werden!

Wie stelle ich die richtige Einstellung des Klarspülers ein?

  • Bei Lieferung des Geschirrspülers steht die Einstellung (in der Regel sind es meist 6 Stufen) in der Norm zwischen 2 oder 3.

Hnweis: Achten Sie bitte darauf, dass das Fach des Klarspülers stets gefüllt ist.

  • Beispiel A) Wenn sich ein blau-grauer und schlieriger Belag auf dem Besteck bildet, ist der Klarpsüler zu hoch eingestellt, bitte die Dosierung zurücknehmen.
  • Beispiel B) Wenn einzelene weiße Kalkflecken auf dem Geschirr erkennbar sind, ist die Dosierung zu wenig, also bitte höher einstellen.
  • Hier sollte am Anfang etwas experimentiert werden, bis die richtige Dosiereinstellung gefunden ist.

Was muss ich beim Salzbehälter des Regeniersalzes beachten?

  • Der Behälter sollte des öferen kontrolliert werden, ob genügend Regeneriersalz zur Wasserentkalkung vorhanden ist.
  • Das Wasser zum Spülen sollte allerhöchstens 3° dH sein, da sonst unschöne Kalkschleier auf dem Geschirr entstehen können. Die Erfahrung zeigt, dass Maschinen den Salzbedarf relativ spät anzeigen, deswegen häufiger den Deckel abschrauben und nachsehen (Sichtkontrolle) ob noch genügend Salz vorhanden ist. Wenn der Salzbehälter völlig leer gewesen ist, Regeneriersalz auffüllen und in etwa 2 Stunden warten bevor die Geschirrspülmaschine wieder benutzt wird. Dadurch hat der Ionentauscher genügend Zeit zum Regenerieren.

Was sollte ich zusätzlich noch beachten?

  • Das im Geschirrspüler vorhandene Grobsieb und die Feinsiebe sollten wöchentlich gereinigt werden, da ökologische Spülmittel Fasern und Essensreste (bitte vorher entfernen) nicht so zersetzen können wie chemische Spülmittel.
  • Wo sich die zu reinigenden Siebe befinden erfahren Sie in der Bedienungsanleitung, oder bei Ihrem Installateur bzw. Lieferanten.
  • Wenn sich Kalkschleier auf dem Geschirr angesetzt hat, wie oben beschrieben, bitte die Ionenaustauscher-Einstellung erhöhen und danach führen Sie einmalig folgendes durch:
  • Lassen Sie bitte das kalkige Geschirr in der Spülmaschine, wählen Sie bitte die Einstellung 65° C, ohne Vorspülen. Dann starten Sie das Programm ohne Maschinenspülmittel. Wenn das Spülwasser für den Hauptspülgang eingelaufen ist, öffenen Sie bitte die Türe und geben ca. 1 Liter ökologischen Kalklöser z.B. Sonett dazu. Spülmaschine wieder starten und bis zum Programmabschluß laufen lassen. Der Kalkschleier sollte danach wieder verschwunden sein.

Tipp: Fischers' natürlich leben bietet ökologische Spülmittel an.

Wichtiger Hinweis:

Die obigen Informationen sind meine Erfahrungen bzw. Beobachtungen und können nicht 1:1 auf andere Personen übertragen werden, da jeder Mensch ein eigenes Individium ist. Die Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen recheriert und redigiert in der Absicht, den Benutzern seriöse, wenn auch nur grobe Information zu bieten. G. Fischer' haftet dabei nicht für Fehler, die insbesonders durch Quellen oder Bearbeitung entstanden sind. Diese Informationen sind kein Ersatz für eine medizinsche Beratung durch Ärzte, Heilpraktier oder andere zugelassene fachliche Hilfe. Es wird jede Haftung für Inhalte und deren Auswirkungen ausgeschlossen. Insbesondere kann G. Fischer weder direkt noch indirekt für jegliche unmittelbare und mittelbare Auswirkungen zur Verantwortung gezogen werden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch der auf dieser Seite enthaltenen Informationen entstehen.

 

Tags: Reinigen, Spülen